Home » Presse News     

Rehhagel stellt fest: „Wir sind nicht Bayern oder Barca“

Rehhagel stellt fest: "Wir sind nicht Bayern oder Barca"

Rehhagel stellt fest: "Wir sind nicht Bayern oder Barca"

Unterföhring – Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagsspielen des 23.Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

Otto Rehhagel (Trainer Hertha BSC)…

…nach seinem missglückten Einstand: „Wir haben versucht, die Dinge spielerisch zu lösen, Augsburg hat um jeden Meter gefightet – wie es im Abstiegskampf eigentlich sein sollte. Sie haben in der zweiten Halbzeit mit mehr Druck im Zweikampf gespielt und uns den Schneid abgekauft. Wir haben es spielerisch versucht, aber es ist nicht gegangen.“

…über die Perspektive: „Man muss den Leuten sagen, dass sie spielerisch sehr gut sind. Aber Abstiegsspiele sind Kampfspiele – das hat heute Augsburg gezeigt: Die haben gefightet wie die Löwen. Daran müssen wir arbeiten, dass jetzt alle begriffen haben, dass wir im Abstiegskampf sind.“

…über die Chancen auf den Klassenverbleib: „Ich hoffe, dass genügend Qualität vorhanden ist. Wir sind auf einem Abstiegsplatz. Wir sind nicht Bayern München. Die Mannschaft hat seit Dezember kein Spiel mehr gewonnen. Es ist natürlich klar, dass man nicht davon sprechen kann, so zu spielen wie der FC Barcelona.“

Andre Mijatovic (Hertha BSC) nach dem Spiel: „Die erste Halbzeit war okay, die zweite Halbzeit absolut katastrophal. So werden wir nicht in der Liga bleiben.“

Pierre-Michel Lassoga (Hertha BSC) über Trainer Otto Rehhagel: „Er hat in dieser Woche versucht, uns Spaß zu vermitteln. Man hat in den ersten Minuten auch gesehen, dass wir spielerisch sehr gut waren und uns Chancen herausgearbeitet haben. Deswegen bin ich zuversichtlich, dass wir mit ihm in den nächsten Wochen da unten rauskommen werden.“

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Marco Kurz (Trainer 1.FC Kaiserslautern) nach dem Spiel: „Die Fragen werden jetzt mehr kommen, die Unruhe wird in dieser Woche ein Wahnsinn sein, bis wir endlich mal eine Reaktion gezeigt haben in Form eines Sieges. Was die Fans natürlich sehen wollen ist ein Auftritt. Wir hatten letzte Woche einen Wahnsinns-Auftritt vom Einsatz her. In dieser Woche haben wir wieder alles vermissen lassen. Das ist schwer für den Fan zu akzeptieren. Und im Abstiegskampf die Tugenden vermissen zu lassen, ist unter dem Strich auf Dauer zu wenig. Das ist der Hauptansatz, den wir vorleben müssen.“

Stefan Kuntz (Vorstandsvorsitzender 1.FC Kaiserslautern) nach der 0:4-Niederlage in Mainz: „Ich warne davor, sich jetzt auseinander zu dividieren oder einzelne rauszunehmen. Das ist der Kader, von dem wir überzeugt sind, dass er den Klassenverbleib schafft, inklusive Trainerteam. Und von dem sind wir weiter auch weiter überzeugt.“

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Michael Rensing (1.FC Köln) nach dem 0:2 gegen Bayer Leverkusen: „Man sollte sich nur mal unsere Quote aus den letzten Spielen anschauen. Wir haben aus den letzten zwölf Spielen wenig geholt. Der Trend geht ganz klar nach unten. Wir müssen diesen Abwärtstrend stoppen und die Kurve kriegen.“ Auf die Frage, wie er die Chancen auf den Klassenverbleib einstufe: „Ich gehe jetzt mal in die Kabine.“

Quelle www.Sky.de

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Bitte verfassen Sie Ihren Kommentar!

You must be Einloggen um Kommentar zu schreiben.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt Skiweltcup.TV steht zum Verkauf Besucherstatistiken von Skiweltcup.TV etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse