Home » LIVETICKER.TV, Presse News, TV-Sport-Vorschau     

LIVE: SC Freiburg – FC Bayern München, 1. Bundesliga 14. Spieltag, Vorbericht und Liveticker

LIVE: SC Freiburg - FC Bayern München, 1. Bundesliga 14. Spieltag, Vorbericht und Liveticker

LIVE: SC Freiburg - FC Bayern München, 1. Bundesliga 14. Spieltag, Vorbericht und Liveticker

In der Champions League steht der FC Bayern bereits fix im Achtelfinale und auch in der Bundesliga läuft es wieder. Nach dem 1:1 am 12. Spieltag in Nürnberg fertigte der Rekordmeister am Samstag Hannover 96 mit 5:0 ab! Gibt’s auch in Freiburg ein Schützenfest? Dem Selbstvertrauen würde es nicht schaden, denn am Samstag kommt schon der BVB nach München …

Arme Freiburger! Unglaublich: Der letzte Sieg von Freiburg gegen den FC Bayern liegt mehr als 16 Jahre zurück. Und die Negativserie wird auch am 14. Bundesliga-Spieltag (Mi. 20 Uhr live) nicht reißen, oder? Einziger Hoffnungsschimmer für den SC: Im letzten Duell mit dem Rekordmeister holte man zu Hause immerhin ein 0:0 …

Bevor die Bayern am Samstag Dortmund zum Spitzenspiel empfangen, wartet noch eine unangenehme Aufgabe im Breisgau. In Freiburg müssen sie all ihre Konzentration bündeln, damit es mit dem Sieg klappt und sie nicht mit einer Enttäuschung in das Top-Match gehen. Zuletzt gegen Hannover gelang es den Bayern hervorragend, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. „Wir haben ein klasse Spiel gemacht“, lobte Coach Jupp Heynckes und lieferte auch noch das Erfolgsrezept für Freiburg mit: „Weil wir von Anfang an sehr giftig und aggressiv waren.“ Das ist gegen den SC auch nötig, denn das Team von Christian Streich ist mit dem 3:0 gegen Stuttgart auf Rang sechs vorgerückt. Kommentar: Kai Dittmann.

 

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Bitte verfassen Sie Ihren Kommentar!

You must be Einloggen um Kommentar zu schreiben.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt Skiweltcup.TV steht zum Verkauf Besucherstatistiken von Skiweltcup.TV etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse