Home » TV-Sport-Vorschau     

LIVE Radsport: 98. Tour de France 2011, 21. Etappe, Vorbericht und Liveticker

98. Tour de France 2011

98. Tour de France 2011

UPDATE: Die Freud war groß bei Cadel Evans. Als erster Australier gewann er das wohl das prestigeträchtigste Radrennen der Welt. Evans verwies die Luxemburger Brüder Andy Schleck und Frank Schleck auf die Plätze zwei und drei. 

Die 21. und letzte Etappe von Créteil – Paris 95,0 km gewann der Britte Mark Cavendish, der sich auf dem Pariser Champs-Élysées auch über den Gewinn des Grünen Trikots freuen konnte. 

Das weiß rot gepunktete Trikot des besten Bergfahrers sicherte sich der Spanier Samuel Sanchez. Der Franzose Pierre Rolland wurde als bester Nachwuchsfahrer ausgezeichnet. Die Teamwertung gewann das US Team Garmin – Cervelo.

*************************************

UPDATE 21. Etappe der 98. Tour de France: Cadel Evans steht bei der 98. Tour de France vor dem Gesamtsieg. Im Einzelzeitfahren über 42 Kilometer in Grenoble reichte dem Australier ein zweiter Platz hinter dem Cottbuser Tony Martin der seinen ersten Etappensieg bei der Frankreich Rundfahrt feiern konnte.

 Evans hat vor der letzten Etappe nach Paris einen Vorsprung von 1. Minute und 34 Sekunden auf dem vor der Etappe in Führung liegenden Luxemburger Andy Schleck, der über 2 Minuten im Zeitfahren verlor.  

Cadel Evans war nach der Siegerehrung überglücklich: „Ich habe unseren Plan befolgt und einfach alles gegeben. Das Team hat super gearbeitet. Es waren anstrengende Tage wo man immer wieder an seine Grenzen gehen musste. Gratulieren dürfen Sie aber erst in Paris. Auch auf den Weg nach Paris kann noch viel passieren.“

 

Gesamtwertung nach der 20. Etappe 

1. Cadel Evans AUS BMC 83h45’20“
2. Andy Schleck LUX LEO +1’34“
3. Frank Schleck LUX LEO +2’30“
4. Thomas Voeckler FRA EUC +3’20“
5. Alberto Contador ESP SBS +3’57“
6. Samuel Sanchez ESP EUS +4’55“
7. Damiano Cunego ITA LAM +6’05“
8. Ivan Basso ITA LIQ +7’23“
9. Tom Danielson USA GRM +8’15“
10. Jean-Christophe Peraud FRA ALM +10’11“

Get Adobe Flash player

Sonntag, 24. Juli (ZDF)
21. Etappe: Créteil – Paris 95,0 km

Nach 20 anstrengenden Renntagen und mit 3300 Kilometern in den Beinen freut sich jeder auf die „Tour d’ Honneur“ in der französischen Hauptstadt. Seit 1975 liegt das Ziel auf dem Pariser Prachtboulevard.

Ganz überwiegend war das Finale eine Sache der Sprinter, bei denen es neben dem prestigeträchtigen Etappensieg unter Umständen noch um das Grüne Trikot gehen kann. Es bleibt das große Ziel von Marc Cavendish, der dies trotz 15 Tageserfolgen in den letzten drei Jahren noch nie auf den Champs-Elysées überstreifen konnte.

Und dann die bange Frage: Wird der Sieger dieser Rundfahrt erstmals seit 1995 nicht mit Doping in Verbindung gebracht werden? Es wäre diesem Weltsportereignis zu wünschen. Quelle  www.ZDF.de

 

LIVE: Sonntag, 24.07.2011 – 14.00 Uhr – Eurosport
Radsport: 98. Tour de France 2011
21. und letzte Etappe: Créteil – Paris Champs Élysées (95km; flach)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

 

LIVE: Sonntag, 24.07.2011 – 16.00 Uhr – ZDF
Radsport: 98. Tour de France 2011
21. und letzte Etappe: Créteil – Paris Champs Élysées (95km; flach)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

 

LIVE: Sonntag, 24.07.2011 – 16.00 Uhr – SF 2
Radsport: 98. Tour de France 2011
21. und letzte Etappe: Créteil – Paris Champs Élysées (95km; flach)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

*********************************

UPDATE 20. Etappe der 98. Tour de France: Diese 98. Tour de France wird in die Geschichtsbücher eingehen – und das aus mehreren und ausnahmsweise erfreulichen Gründen. Zwar gab es auch diesmal einen Dopingfall (Alexander Kolobnew), aber für die Schlagzeilen sorgten andere. 

Da wäre der wie ein Löwe kämpfende Thomas Voeckler, der sein Gelbes Trikot neun Tage verteidigte. Erst am letzten Berg der Tour musste der Franzose die Favoriten ziehen lassen. Hinauf nach Alpe d’Huez übernahmen am Freitag andere das Kommando. Titelverteidiger Alberto Contador riskierte hier zwar noch einmal alles, aber den Gesamtsieg machen diesmal wohl andere unter sich aus. 

Die Entscheidung fällt – wie so häufig – im abschließenden Einzelzeitfahren, einen Tag vor dem Ende der Tour am Sonntag in Paris. Hier hat Cadel Evans die besten Karten. Der Rückstand des Australiers auf die führenden

Schleck-Brüder beträgt nicht einmal eine Minute und er ist der wesentlich bessere Zeitfahrer. Doch egal, wer am Sonntag das „maillot jaune“ nach Paris tragen wird, für den Radsport war die Tour 2011 mit ihren packenden Duellen (vor allem in den Alpen) ein Glücksfall, denn endlich stand wieder der Sport im Mittelpunkt. Der Dopingverdacht fährt jedoch im Peloton immer mit. 

Originaltext: Mittelbayerische Zeitung
www.mittelbayerische.de   

Gesamtwertung nach der 19. Etappe   

1. Andy Schleck LUX LEO 82h48’43“
2 Frank Schleck LUX LEO +0’53“
3. Cadel Evans AUS BMC +0’57“
4. Thomas Voeckler FRA EUC +2’10“
5. Damiano Cunego ITA LAM +3’31“
6. Alberto Contador ESP SBS +3’55“
7. Samuel Sanchez ESP EUS +4’22“
8. Ivan Basso ITA LIQ +4’40“
9. Tom Danielson USA GRM +7’11“
10. Pierre Rolland FRA ALM +8’57“

 

Samstag, 23. Juli (ARD)
20. Etappe: EZF Grenoble – Grenoble 42,5 km
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

Am 19. Juli 1919 stand Eugène Christophe im ersten Gelben Trikot der Tour-Geschichte am Start der Etappe von Grenoble nach Genf. Tour-Direktor Desgrange suchte ein Erkennungszeichen für den Spitzenreiter des Rennens, zumal mit Christophe der Liebling der Massen in Führung lag. Also tauschte „Cricri“, der 1913 als „Schmied der Tour“ große Berühmtheit erlangt hatte, Grau gegen Gelb. Ein leuchtendes Symbol in einer tristen, vom Trauma des Ersten Weltkrieges geprägten Zeit. Christophe brachte jedoch auch Gelb kein Glück. Erneut konnte er die Tour nicht gewinnen, denn wieder hatte er einen Gabelbruch – diesmal in den Alpen.

Die Hightech-Fahrräder unserer Zeit sollten allerdings gegen Gabelbruch beim Zeitfahren gerüstet sein. Ein starker Zeitfahrer ist gesucht und vielleicht mit dem Deutschen Tony Martin auch gefunden. Der Parcours rund um Grenoble ist einem bergfesten Rouleur seiner Klasse geradezu auf den Leib geschneidert. Der Mann in Gelb wird möglicherweise noch einmal richtig gefordert werden, ehe er am nächsten Tag zur Triumphfahrt nach Paris aufbrechen darf.  Quelle: www.ard.de

Tour de France: The teams are getting ever closer to Paris and we still don’t know who’ll be the man in the yellow jersey come Sunday. Which rider will win the Tour de France?  www.Liveticker.TV

 

LIVE: Samstag, 23.07.2011 – 14.00 Uhr – Eurosport
Radsport: 98. Tour de France 2011
20. Etappe: Einzelzeitfahren Grenoble – Grenoble (42,5km)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 
 

LIVE: Samstag, 23.07.2011 – 15.05 Uhr – SF 2
Radsport: 98. Tour de France 2011
20. Etappe: Einzelzeitfahren Grenoble – Grenoble (42,5km)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 
 

LIVE: Samstag, 23.07.2011 – 16.00 Uhr – ARD
Radsport: 98. Tour de France 2011
20. Etappe: Einzelzeitfahren Grenoble – Grenoble (42,5km)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

*********************************

UPDATE 19. Etappe der 98. Tour de France: Mythos Alpe d’Huez! Sie sind die berühmtesten Serpentinen des Radsports – die 21 Kehren von Alpe d’Huez. Wer gewinnt diese legendäre Etappe und wer schlüpft auf 1.850 m ins Gelbe Trikot? 

15 Sekunden fehlten am Donnerstag um, nach der 18. Etappe der Tour de France dem Luxemburger Andy Schleck um nach seinem Tagessieg bei der Königsetappe über 205 Kilometer von Pinerolo auf den Galibier auch in das Gelbe Trikot des Gesamtführenden zu schlüpfen. Dies bleibt auch zum Start der 19. Etappe in den Händen des Franzosen Thomas Vöckler.   

„Ein Traum ist wahr geworden. Das ist der schönste Sieg, den ich erreichen konnte. Ich bin sehr, sehr stolz. Ich wollte Gelb haben. Viele haben an meiner Form gezweifelt, ich aber nicht. Ich hatte im Kopf, dass ich in Paris nicht Vierter sein möchte. Ich wollte alles riskieren, auf Biegen und Brechen. Vor dem Verlieren habe ich keine Angst“, sagte Andy Schleck. 


Gesamtwertung nach der 18. Etappe
  

1. Thomas Voeckler FRA EUC 79h34’06“
2. Andy Schleck LUX LEO +0’15“
3. Frank Schleck LUX LEO +1’08“
4. Cadel Evans AUS BMC +1’12“
5. Damiano Cunego ITA LAM +3’46“
6. Ivan Basso ITA LIQ +3’46“
7. Alberto Contador ESP SBS +4’44“
8. Samuel Sanchez ESP EUS +5’20“
9. Tom Danielson USA GRM +7’08“
10. Jean-Christophe Peraud FRA ALM +9’27“

 
 

Freitag, 22. Juli (ZDF)
19. Etappe: Modane – Alpe-d’Huez 109,5 km
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 
 

Diesmal steht die Nordseite des Galibier an: Sie ist länger und ungleich schwieriger, 2000 Meter Höhenunterschied, wenn man den Vorberg Télegraphe mitrechnet – und das muss man.  

Erst um 14.30 Uhr machen sich die Fahrer auf die extrem kurze Distanz. Nach der Abfahrt vom Galibier kommt schon der Schlussanstieg. Die 21 Kehren hinauf nach Alpe d’Huez sind inzwischen auch ein Mythos geworden.

Hier erreicht die Tour ihren atmosphärischen Hot Spot: Ein natürliches Amphitheater, in dem sich Radsportfans aus aller Welt die Stimme aus dem Hals schreien. Diese „Berg-Sprint-Etappe“ setzt ein wunderbares Gegengewicht zum eher klassischen Verlauf des Vortages. Die Berge sind hiermit passé – doch noch dürfte der Tour-Sieger nicht feststehen! 

Attack, attack, attack….  Two days from Paris and one more mountain stage to survive as the Tour moves from Modane Valfréjus to Alpe-d’Huez. The speed men might struggle, but who’ll attack?  www.Liveticker.TV 

Le mythe de l’Alpe d’Huez ! La 19ème étape du Tour 2011 sera de nouveau mythique avec la montée des 21 virages de l’Alpe d’Huez (13,8km à 7,9%) ! Qui passera en premier la ligne d’arrivée ? www.Liveticker.TV

*************************************

UPDATE 18. Etappe der 98. Tour de France: Auf das Dach der Tour de France! Nun wird’s richtig anstrengend: Von 355 Höhenmetern klettern die Fahrer auf die höchste Erhebung dieser Tour: den Colle dell‘ Agnello (2.744 m). Fällt eine Vorentscheidung im Gesamtklassement? Bei uns sind Sie live dabei!   www.Liveticker.TV

Edvald Boasson Hagen aus Norwegen hat bei der 17. Etappe der Tour de France, über 179 km von Gap nach Pinerolo seinen 2. Tagessieg gefeiert. Rang 2 sicherte sich der Niederländer Bauke Mollema vor dem Franzosen Sandy Casar. 

Der Franzose Thomas Voeckler hat in der Gesamtwertung wieder ein paar Sekunden von seinem Vorsprung eingebüßt und muss sich in den Alpen wohl von seinem gelben Trikot verabschieden. Der Australier Cadel Evans hat nur noch einen Rückstand von 1:18 Minuten. 

Für den Tourfavoriten Alberto Contador aus Spanien wird es in Sachen Titelverteidigung immer enger. Trotz mehrer Attacken liegt der Spanier immer noch mit einem Rückstand von 3 Minuten und 15 Sekunden auf dem 6. Gesamtrang. www.Liveticker.TV

Gesamtwertung nach der 17. Etappe  

1. Thomas Voeckler FRA EUC 73h23’49“
2. Cadel Evans AUS BMC +1’18“
3. Frank Schleck LUX LEO +1’22“
4. Andy Schleck LUX LEO +2’36“
5. Samuel Sanchez ESP EUS +2’59“
6. Alberto Contador ESP SBS +3’15“
7. Damiano Cunego ITA LAM +3’34“
8. Ivan Basso ITA LIQ +3’49“
9. Tom Danielson USA GRM +6’04“
10. Rigoberto Uran COL SKY +7’36“

 

Donnerstag, 21. Juli (ARD)
18. Etappe: Pinerolo – Galibier Serre-Chevalier 200,5 km
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

Die Jubiläums-Fahrt zum Galibier ist nichts für Fahrer mit Höhenangst. Col Agnel (2744 Meter), Col d’Izoard (2360 Meter) und schließlich das Ziel am Col du Galibier auf 2645 Metern – mehr geht eigentlich nicht. 

Mit dem Agnel ist ein recht „junger“ Berg im Programm, doch schon der Col d’Izoard mit der Mondlandschaft Casse Déserte drei Kilometer vor dem Gipfel wurde im Jahr 1922 erstmals überfahren. 

Hier, genauso wie am Schlussanstieg, lieferten sich Generationen von Radprofis erbitterte Duelle. Doch nie zuvor endete eine Etappe am Col du Galibier. 

Nicht einmal der Gründer der Tour de France, Henri Desgrange, wagte es, den Fahrern eine solche Aufgabe zu stellen – und Desgrange, an den eine Stele kurz unterhalb des Gipfels des Galibier erinnert, mutete seinen Fahrern in den Anfangsjahren der Tour viele scheinbar unmögliche Dinge zu. 

Der Tour-Sieg führt über den Galibier, so viel ist sicher. Der Sieger des Tages wird 100 Jahre nach dem „Erstbesteiger“ Émile Georget in die Geschichte eingehen.

 

LIVE: Donnerstag, 21.07.2011 – 13.15 Uhr – Eurosport
Radsport: 98. Tour de France 2011
18. Etappe: Pinerolo, ITA – Serre Chevalier (200,5km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 
 

LIVE: Donnerstag, 21.07.2011 – 14.10 Uhr – ARD
Radsport: 98. Tour de France 2011
18. Etappe: Pinerolo, ITA – Serre Chevalier (200,5km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 
 

LIVE: Donnerstag, 21.07.2011 – 14.30 Uhr – SF 2
Radsport: 98. Tour de France 2011
18. Etappe: Pinerolo, ITA – Serre Chevalier (200,5km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

***********************************

UPDATE 17. Etappe der 98. Tour de France: Der Norwegische Weltmeister Thor Hushovd gewann die 16. Etappe über 162,5 km der Tour de France von Saint-Paul-Trois-Chateaux nach Gap und feierte seinen zweiten Tagessieg. 

Dahinter reihte sich sein Landsmann Edvald Boasson Hagen und der Kanadier Ryder Hesjedal auf den Rängen 2 und 3 ein. Tony Martin konnte sich als bester Deutscher auf Rang vier platzieren.   

Im Gesamtklassement bleibt der Franzose Thomas Voeckler im gelben Trikot. Der Australier Cadel Evans konnte jedoch 21 Sekunden auf den Führenden gutmachen und liegt nun auf dem zweiten Platz in der Gesamtwertung. www.Liveticker.TV

Gesamtwertung nach der 16. Etappe  

1. Thomas Voeckler FRA EUC 69h00’56“
2. Cadel Evans AUS BMC +1’45“
3. Frank Schleck LUX LEO +1’49“
4. Andy Schleck LUX LEO +3’03“
5. Samuel Sanchez ESP EUS +3’26“
6. Alberto Contador ESP SBS +3’42“
7. Ivan Basso ITA LIQ +3’49“
8. Damiano Cunego ITA LAM +4’01“
9. Tom Danielson USA GRM +6’04“
10. Rigoberto Uran COL SKY +7’55“

 

Mittwoch, 20. Juli (ARD)
17. Etappe: Gap – Pinerolo 179,0 km
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 
Nicht nur der Giro d’Italia, auch die Tour de France feiert das 150-jährige Jubiläum der Vereinigung Italiens. Kein Zufall, dass Start- und Zielort dieser Etappe Partnerstädte sind.

Die Route von Gap nach Pinerolo führt über den Col de Montgenèvre nach Italien und über Sestrière, wo die italienische Radfahrerlegende Fausto Coppi 1952 zum ersten Mal triumphierte.

Es folgt eine lange Abfahrt vorbei an der größten Festungsanlage Europas, Fenestrelle, die an einen Teil der Chinesischen Mauer erinnert. Der letzte Berg des Tages, der Colle di Pramartino, sieht leichter aus als er ist. Vielleicht wird die Etappe sogar auf der technisch höchst anspruchvollen Abfahrt entschieden.

Die Favoriten werden sich an diesem Renntag in Stellung bringen wollen für die folgende Etappe zur höchsten Zielankunft der Tour-Geschichte.


LIVE: Mittwoch, 20.07.2011 – 14.00 Uhr – Eurosport
Radsport: 98. Tour de France 2011
17. Etappe: Gap – Pinerolo, ITA (179km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

 

LIVE: Mittwoch, 20.07.2011 – 14.10 Uhr – ARD
Radsport: 98. Tour de France 2011
17. Etappe: Gap – Pinerolo, ITA (179km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

 

LIVE: Mittwoch, 20.07.2011 – 14.30 Uhr – SF 2
Radsport: 98. Tour de France 2011
17. Etappe: Gap – Pinerolo, ITA (179km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

************************************

UPDATE 16. Etappe der 98. Tour de France: Der Britte Mark Cavendish feierte bei der 15.Etappe von Limoux nach Montpellier über 193 km bereits seinen 4.Tagessieg. Im Zielsprint mussten sich der Amerikaner Tyler Farrar und Alessandro Petacchi aus Italien knapp geschlagen geben. Cavendish bleibt damit weiterhin im grünen Trikot des besten Sprinter und konnte sich über seinen 19. Tour-Etappensieg seiner Karriere freuen. 

„Es ist unglaublich. Die Jungs haben hart für mich gearbeitet. Ich war aus den Pyrenäen noch etwas müde. Es war eine schwere Zielankunft“, bedankte sich Cavendish bei seinem Team.

Im Gesamtklassement bleibt das gelbe Trikot weiterhin beim Franzosen Thomas Voeckler. 

Am Montag, 18. Juli 2011 ist bei der Tour de France der zweite Ruhetag ehe das Peloton die Alpen ansteuert.

Gesamtwertung nach der 15. Etappe  

1. Thomas Voeckler FRA EUC 65h24’34“
2. Frank Schleck LUX LEO +1’49“
3. Cadel Evans AUS BMC +2’06“
4. Andy Schleck LUX LEO +2’15“
5. Ivan Basso ITA LIQ +3’16“
6. Samuel Sanchez ESP EUS +3’44“
7. Alberto Contador ESP SBS +4’00“
8. Damiano Cunego ITA LAM +4’01“
9. Tom Danielson USA GRM +5’46“
10. Kevin de Weert BEL QST +6’18“

 


Dienstag, 19. Juli (ZDF)
16. Etappe: Saint-Paul-Trois-Châteaux – Gap 162,5 km 

Der zweite Ruhetag dürfte jedem gut getan haben. Die Voralpen des Départements Drôme sind bei Hobbyradlern beliebt, weil sie sich hier im Frühjahr sukzessive an schwierigere Profile gewöhnen können. 

Auch den Profis gibt man heute diese Chance. Erst in Gap, dem Tor zu den Südalpen, sorgen die Kurssetzer durch eine Extraschleife für ein bewegtes Etappenfinale. Der Umweg über den breiten Col de Manse und die schmale, kurvenreiche Abfahrt über die Wiesenhänge bei La Rochette werden nicht zum ersten Mal genommen. 

2003 schmolz hier der Asphalt in der Bullenhitze. Dem Basken Beloki rutschte der Schlauch von der Felge, er stürzte schwer. Lance Armstrong nahm notgedrungen eine gemähte Wiese unter die Reifen – ein Bild für die Tour-Historie. Im letzten Jahr auf einer Bummeletappe nach den Alpen blieben ähnliche Verwicklungen jedoch aus.

 

LIVE: Dienstag, 19.07.2011 – 14.00 Uhr – Eurosport
Radsport: 98. Tour de France 2011
16. Etappe: Saint Paul Trois Châteaux – Gap (162,5km; medium)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 
 

LIVE: Dienstag, 19.07.2011 – 14.30 Uhr – SF 2
Radsport: 98. Tour de France 2011
16. Etappe: Saint Paul Trois Châteaux – Gap (162,5km; medium)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 
 

LIVE: Dienstag, 19.07.2011 – 16.05 Uhr – ZDF
Radsport: 98. Tour de France 2011
16. Etappe: Saint Paul Trois Châteaux – Gap (162,5km; medium)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

 

Mountain men redy to take the strain! While British speed merchant Cavendish has the edge in the race for the Green Jersey, the battle at the front of the peloton is a long way from being settled. With a week to go before Paris, the riders face more pain in the Pyrenees, and French leader Voeckler has Schleck, Contador and Evans on his wheel rim. Who’ll win the Tour de France? 

Wheel Business! After a crash, bang fortnight, with a long line of riders finding themselves down and out, the Tour de France enters its third week with a Frenchman in front. Can Voeckler win the race?  www.Liveticker.TV 

une surprise ? Le Français Thomas Voeckler est la révélation du Tour de France 2011 et rêve de défiler en tête sur les Champs-Elysées ! Il devra pour cela résister aux assauts des frères Schleck, d’Evans et de Contador, les grands favoris pour la victoire finale sur la grande boucle… Qui remportera le classement général ?  www.Liveticker.TV

************************************

UPDATE 15. Etappe der 98. Tour de France: Auch nach der letzten Pyrenäenetappe der 98. Tour de France bleibt der Franzose Thomas Voeckler im gelben Trikot. Gemeinsam mit den Tourfavoriten Alberto Contador und den Gebrüder Schleck erreichte er das Ziel auf dem Plateau de Beille. 

Die 14. Etappe gewann der Belgier Jelle Vanendert mit einem Vorsprung von 21 Sekunden vor Olympiasieger Samuel Sanchez. Andy Schleck wurde Dritter.  

Für den Deutschen Tony Martin war der Ritt durch die Pyrenäen eine Qual. Der Cottbusser fiel früh zurück und verlor erneut viel Zeit in der Gesamtwertung.  

Am heutigen Sonntag folgt vor dem zweiten Ruhetag eine Flachetappe über 193 km von Limoux nach Montpellier wo sich wohl die Sprinter um den Sieg streiten werden.  

Gesamtwertung nach der 14. Etappe  

1. Thomas Voeckler FRA EUC 61h04’10“
2. Frank Schleck LUX LEO +1’49“
3. Cadel Evans AUS BMC +2’06“
4. Andy Schleck LUX LEO +2’15“
5. Ivan Basso ITA LIQ +3’16“
6. Samuel Sanchez ESP EUS +3’44“
7. Alberto Contador ESP SBS +4’00“
8. Damiano Cunego ITA LAM +4’01“
9. Tom Danielson USA GRM +5’46“
10. Kevin de Weert BEL QST +6’18“

Sonntag, 17. Juli (ARD)
15. Etappe: Limoux – Montpellier 192,5 km 

Die Pyrenäen sind vorbei, die Sprinter atmen kurz auf und starten durch, denn die Etappe nach Montpellier ist ihr Terrain. Schon nach wenigen Kilometern passiert das Feld die Festung Carcassonne, dann geht es weiter durch das Département Hérault in Richtung Ziel. 

Pézénas, Heimat des Extremkletterers Alain Robert, wird passiert und etwa 20 Kilometer vor dem Ziel können die Zuschauer eine für viele ganz neue Sportart kennen lernen: Balle au Tambourine, das in Frankreich fast nur in dieser Region gespielt wird.

**************************

UPDATE 14. Etappe der 98. Tour de France: Der Norwegische Weltmeister Thor Hushovd hat die 13. Etappe der 98. Tour de France gewonnen. Der Franzose Thomas Voeckler verteidigte auf dem 152.5 km langen Teilstück von Pau nach Lourdes das gelbe Trikot des Gesamtführenden.

Die weiteren Plätze auf den Podium der 13. Etappe ging an die Franzosen David Moncoutie (COF/+10) und Jeremy Roy (FDJ/+26).

Für den deutschen Andreas Klöden hingegen ist die 89. Tour de France bereits Geschichte. Nach einem Sturz am Vortag ging der Radprofi aus Mittweida angeschlagen an den Start und musste nach 37 Kilometern das Rennen aufgeben.  

Gesamtwertung nach der 13. Etappe 

1. Thomas Voeckler FRA EUC 55h49’57“
2. Frank Schleck LUX LEO +1’49“
3. Cadel Evans AUS BMC +2’06“
4. Andy Schleck LUX LEO +2’17“
5. Ivan Basso ITA LIQ +3’16“
6. Damiano Cunego ITA LAM +3’22“
7. Alberto Contador ESP SBS +4’00“
8. Samuel Sanchez ESP EUS +4’11“
9. Philippe Gilbert BEL OLO +4’35“
10. Tom Danielson USA GRM +4’35“

Samstag, 16. Juli (ZDF)
14. Etappe: Saint-Gaudens – Plateau de Beille 168,5 km
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Viele Zacken im Profil – so präsentiert sich die letzte Pyrenäenetappe. Kein einziger „Riese“ ist dabei, alle bleiben sie unter 1600 Meter, den Schlussanstieg mal ausgenommen. 

Das Plateau de Beille, im Winter eine Langlaufregion, wurde 1998 für die Tour entdeckt und wird nun schon zum fünften Mal angesteuert. Bisher wurde der jeweilige Etappengewinner später auch Gesamtsieger der Tour: Pantani 1998, Armstrong 2002 und 2004, Contador 2007. 

Die Berg- und Talfahrt durch die Ariège-Pyrenäen könnte eine reiche Ernte fürs gepunktete Trikot des Bergbesten geben. Das wird eine frühe Flucht fördern. Doch auf den letzten 15 Kilometern, die mit 8% im Schnitt ansteigen, werden die Favoriten ernst machen.

LIVE: Samstag, 16.07.2011 -12.00 Uhr – SF 2
Radsport: 98. Tour de France 2011
14. Etappe: Saint-Gaudens – Plateau de Beille (168,5km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

 

LIVE: Samstag, 16.07.2011 -12.15 Uhr – Eurosport
Radsport: 98. Tour de France 2011
14. Etappe: Saint-Gaudens – Plateau de Beille (168,5km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

 

LIVE: Samstag, 16.07.2011 -12.15 Uhr – ZDF
Radsport: 98. Tour de France 2011
14. Etappe: Saint-Gaudens – Plateau de Beille (168,5km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 
 

LIVE: Samstag, 16.07.2011 -16.00 Uhr – ZDF
Radsport: 98. Tour de France 2011
14. Etappe: Saint-Gaudens – Plateau de Beille (168,5km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

************************************

UPDATE 13. Etappe der 98. Tour de France: 

Der Sieger der 12. Etappe, bei der Bergankunft in Luz-Ardiden hieß Samuel Sanchez.

Der Spanische Olympiasieger gewann sieben Sekunden vor Jelle Vanendert (OLO) und Fränk Schleck (LEO/+10). Dahinter folgte eine Gruppe um Basso, Evans und seinem Bruder Andy Schleck (+30). 

Der Franzose Thomas Voelcker, der 50 Sekunden nach dem Sieger das Ziel erreichte, verteidigte sein gelbes Trikot erfolgreich.

Vorjahressieger Alberto Contador verlor weiter an Zeit, 33 Sekunden auf Frank Schleck und 13 Sekunden auf dessen Bruder Andy. und liegt mit 4 Minuten Rückstand auch dem 8. Rang der Gesamtwertung.

 

Gesamtwertung nach der 12. Etappe 

1. Thomas Voeckler FRA EUC 51h54’44“
2. Frank Schleck LUX LEO +1’49“
3. Cadel Evans AUS BMC +2’06“
4. Andy Schleck LUX LEO +2’17“
5. Ivan Basso ITA LIQ +3’16“
6. Damiano Cunego ITA LAM +3’22“
7. Alberto Contador ESP SBS +4’00“
8. Samuel Sanchez ESP EUS +4’11“
9. Tom Danielson USA GRM +4’35“
10 Nicolas Roche IRL ALM +4’57‘

Freitag, 15. Juli (ZDF)
13. Etappe: Pau – Lourdes 152,5 km
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV

Die zweite Pyrenäenetappe wurde deutlich einfacher gestaltet. Sie ist kurz, das Ziel liegt im Tal, und nur ein echter Berg stellt sich in den Weg. Die Westseite des Aubisque ist zwar nicht von Pappe, auf 19 Kilometern meistert man 1200 Höhenmeter, aber danach bleiben 50 Kilometer, auf denen eine geordnete Aufholjagd möglich ist.  

Falls es sich um ungefährliche Kollegen handelt, werden die Klassementfahrer nicht mit letzter Konsequenz nachsetzen – anderntags droht die nächste schwere Etappe. Dann wäre der Sieg eines bergfesten Etappenjägers wahrscheinlich, wie auf einer ähnlichen Etappe 2009 nach Tarbes durch den Franzosen Fedrigo.  

Kaum zu glauben, aber wahr: Lourdes, das ideale Tor zu den Pyrenäenriesen, sonst den Pilgern aus aller Welt vorbehalten, ist doch mal Zielort einer Tour-Etappe – erst zum zweiten Mal nach 1948!

 

LIVE: Freitag, 15.07.2011 – 14.00 Uhr – Eurosport
Radsport: 98. Tour de France 2011
13. Etappe: Pau – Lourdes (152,5km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV
 

LIVE: Freitag, 15.07.2011 – 14.30 Uhr – SF 2
Radsport: 98. Tour de France 2011
13. Etappe: Pau – Lourdes (152,5km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV
 

LIVE: Freitag, 15.07.2011 – 16.15 Uhr – ZDF
Radsport: 98. Tour de France 2011
13. Etappe: Pau – Lourdes (152,5km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV

****************************************

UPDATE 12. Etappe der 98. Tour de France: Es geht in die Berge! Nationalfeiertag in Frankreich – da wollen sich die heimischen Fahrer nicht lumpen lassen. Aber es wird schwer, denn es warten gleich zwei Bergwertungen der höchsten Kategorie …  www.Liveticker.TV  

Nun startet die Tour der Leiden! Die ersten Bergwertungen der schwersten Kategorie stehen an und das am Nationalfeiertag – die 12. Etappe hat es in sich! Wer übersteht die Qualen am Col du Tourmalet und darf sich  in Luz-Ardiden feiern lassen?

Der Britte Mark Cavendish holte sich bei der heutigen 11. Etappe der 98 Tour de France den Tagessieg und revanchierte sich damit beim Rostocker André Greipel der sich knapp geschlagen mit Rang 2 begnügen musste. Rang 3 auf dem Podium ging an den Amerikaner Tyler Farrar.  www.Liveticker.TV  

Mit Wut im Bauch fuhr Cavendish zum 3. Tagessieg bei der diesjährigen Tour, dem 18. seiner Karriere: „Wir haben uns gestern schon etwas geärgert, darum haben wir uns vorgenommen heute zu gewinnen. Gestern hat es mir wirklich Leid getan, das die Mannschaft so hart gearbeitet hat und ich dann nicht den Sieg einfahren konnte. Dieses Mal wollte ich es unbedingt machen. Heute war die Vorbereitung zum Spurt toll und ich konnte meine Beschleunigung ausspielen.“ 

Als extra Belohnung für seinen heutigen Tagessieg kann sich Cavendish auch über das grüne Trikot der Sprintwertung freuen. Im Gesamtklassement hat sich nichts geändert. Der Franzose Thomas Voeckler bleibt in Gelb, was sich morgen beim Weg in die Pyrenäen jedoch schnell ändern kann.   www.Liveticker.TV

Gesamtwertung nach der 11. Etappe

1. Thomas Voeckler FRA EUC 45h52’39“
2. Luis-Leon Sanchez ESP RAB +1’49“
3. Cadel Evans AUS BMC +2’26“
4. Frank Schleck LUX LEO +2’29“
5. Andy Schleck LUX LEO +2’37“
6. Tony Martin GER THR +2’38“
7. Peter Velits SLK THR +2’38“
8. Andreas Klöden GER RSH +2’43“
9. Philippe Gilbert BEL OLO +2’55“
10 Jakob Fuglsang DEN LEO +3’08“

Donnerstag, 14. Juli (ARD)
12. Etappe: Cugnaux – Luz-Ardiden 211,0 km

Am Tourmalet hatte Jan Ullrich im Jahr 2003 seinem ewigen Rivalen Lance Armstrong endlich mal ein paar Meter abgeholt, die der Amerikaner jedoch wieder zufahren konnte. Dennoch: Er schien verwundbar, und so hofften Ullrich und seine Fans auf den letzten Anstieg nach Luz-Ardiden.

Kaum war man in den Anstieg eingebogen, schon verhedderte sich Armstrong mit dem Lenker in einer Tragetasche und riss Iban Mayo mit sich auf die Straße herab. Der hinter den beiden fahrende Ullrich konnte mit einem schnellen Reflex ausweichen, fuhr vorbei und drosselte das Tempo, um auf Armstrong zu warten. 

Der dankte es ihm mit einer seiner typischen Attacken und dem Etappensieg, 40 Sekunden vor Ullrich. Armstrongs fünfter Toursieg war perfekt. An den legendären Rampen von Tourmalet und hinauf nach Luz-Ardiden wird 2011 nicht die letzte, sondern eine erste Selektion der Fahrer stattfinden. 

Sind die Favoriten in Form? Geht ein neuer Stern über den Pyrenäen auf? Schafft ein Außenseiter die große Überraschung? Herzklopfen ist garantiert auf der ersten Hochgebirgsetappe der Tour 2011.

LIVE: Donnerstag, 14.07.2011 – 11.15 Uhr – Eurosport
Radsport: 98. Tour de France 2011
12. Etappe: Cugnaux – Luz Ardiden (211km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV

 

LIVE: Donnerstag, 14.07.2011 – 14.10 Uhr – ARD
Radsport: 98. Tour de France 2011
12. Etappe: Cugnaux – Luz Ardiden (211km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV

 

LIVE: Donnerstag, 14.07.2011 – 14.30 Uhr – SF 2
Radsport: 98. Tour de France 2011
12. Etappe: Cugnaux – Luz Ardiden (211km; Berg)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV

 

**************************************************

UPDATE 11. Etappe der 98. Tour de France: André Greipel hat seinen ersten Sieg bei der 10. Etappe der Tour de France gefeiert. Der Rostocker setzte sich im Sprintduell gegen seinen Erzrivalen Mark Cavendish durch und war überglücklich.  www.Liveticker.TV  

„Ich muss das noch etwas sacken lassen. Als ich auf dem Podium stand, das war ein Moment voller Emotionen. Seit ich Rad fahre habe ich auf diesen Moment gewartet. Es gibt nicht so viele Radfahrer die bei so einem Radrennen eine Etappe gewinnen können. Ich denke der eine oder andere hat auch zuhause eine Träne vergossen“, so der 29-Jährige nach der Siegerehrung. 

Es war der 60. Etappensieg eines Deutschen in der langen Tourgeschichte. Der Franzose Thomas Voeckler darf das gelbe Trikot auch bei der 11. Etappe über 167,5 km von Blaye-les-Mines nach Lavaur tragen. Als bester Deutscher nimmt der Cottbusser Tony Martin mit einem Zeitrückstand von 2 Minuten und 38 Sekunden den 6. Rang in der Gesamtwertung ein. Andreas Klöden aus Mittweida folgt mit einem Rückstand von 2 Minuten und 43 Sekunden auf dem aussichtsreichen 8. Platz. 


Mittwoch, 13. Juli (ZDF)
11. Etappe: Blaye-les-Mines – Lavaur 167,5 km
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 
  
Eine ähnliche Etappe wie tags zuvor, aber mit weniger Steigungen. Man wird sehen, wie sich das Rennen entwickelt. Für Spannung könnte die neue Formel sorgen, nach der Zwischensprints für das Grüne Trikot deutlich aufgewertet werden. 

Schöne Aussichten verspricht auch der Blick über die schier endlosen Sonnenblumen-Felder hinweg auf malerisch gelegene Festungsstädtchen. Lavaur, im Herzen des sogenannten „Pays des Bastides“, ist nach 2001 zum zweiten Mal Etappenort. 

Damals siegte mit dem Belgier Verbrugghe ein Fahrer aus einer Ausreißergruppe. Sehr wahrscheinlich, dass sich dieses Szenario heute wiederholt.

LIVE: Mittwoch, 13.07.2011 – 14.00 Uhr – Eurosport
Radsport: 98. Tour de France 2011
11. Etappe: Blaye les Mines – Lavaur (167,5km; flach)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

 

LIVE: Mittwoch, 13.07.2011 – 15.00 Uhr – SF 2
Radsport: 98. Tour de France 2011
11. Etappe: Blaye les Mines – Lavaur (167,5km; flach)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

 

LIVE: Mittwoch, 13.07.2011 – 16.05 Uhr – ZDF
Radsport: 98. Tour de France 2011
11. Etappe: Blaye les Mines – Lavaur (167,5km; flach)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

************************************

UPDATE 10. Etappe der 98. Tour de France: Der 32-Jährige Franzose Thomas Voeckler hat nach der 9.Etappe das gelbe Trikot des Gesamtführenden der 98.Tour de France übernommen. Dafür reichte Voeckler ein zweiter Platz hinter dem spanischen Tagessieger Luis-Leon Sanchez aus dem Rabobank-Team. Dritter wurde der Franzose Sandy Casar.  www.Liveticker.TV  

Überschattet wurde die Etappe von zwei spektakulären Stürzen, wobei  sich der Kasache Alexandre Vinokourov ersten Berichten zufolge den rechten Oberschenkel brach und die Tour aufgeben musste. Auch der Belgier Jurgen Van den Broeck (Schulterbruch) und Frederik Willems (Schlüsselbeinbruch) mussten die Tour beenden. 

In einem spektakulären Unfall war ein Auto des französischen Fernsehens verwickelt welches mit Juan Antonio Flecha und Johnny van Hoogerland kollidierte. Beide konnten jedoch das Rennen fortführen. 

Am Montag, 11. Juli 2011 ist bei der Tour de France ein Ruhetag. 

Dienstag, 12. Juli (ARD)
10. Etappe: Aurillac – Carmaux 158,0 km 

Der Großteil der Strecke führt heute durch das Aveyron, ein weitgehend unbekanntes Département, das allerdings jede Menge zu bieten hat: Seien es tiefe Schluchten, durch die sich der Fluss Aveyron im Westen oder der Tarn im Osten schlängelt, sei es die weltberühmte

Pont de Millau, seien es kleine Dörfer und malerische Burgen oder die Stadt Rodez mit ihrer imposanten Kathedrale oder gar sportliche Betätigungen mit dem Lenkdrachen, dem Kanu oder dem Fahrrad – das Aveyron hat wahrlich viel zu bieten. 

Und so wird auch die Etappe nach Carmaux im nicht weniger schönen Département Tarn eine abwechslungsreiche Fahrt, deren Sieger kaum vorherzusagen ist. Tendenz: Ein paar Ausreißer kommen durch. Die für das Team des Führenden schwer zu kontrollierende Strecke könnte somit sogar zur Bedrohung für das Gelbe Trikot werden.  Quelle: www.ARD.de

 

LIVE: Dienstag, 12.07.2011 – 14.00 Uhr – Eurosport
Radsport: 98. Tour de France 2011
10. Etappe: Aurillac – Carmaux (158km; flach)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

 

LIVE: Dienstag, 12.07.2011 – 15.00 Uhr – SF 2
Radsport: 98. Tour de France 2011
10. Etappe: Aurillac – Carmaux (158km; flach)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

 

LIVE: Dienstag, 12.07.2011 – 16.00 Uhr – ARD
Radsport: 98. Tour de France 2011
10. Etappe: Aurillac – Carmaux (158km; flach)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

****************************

 UPDATE 9. Etappe der 98. Tour de France: Die 8. Etappe der 98. Tour de France endete mit zwei Überraschungen. Den Tagessieg nach 189 Kilometer von Aigurande nach Super-Besse sicherte sich der Porugiese Rui Costa (MOV) vor Philippe Gilbert (OLO) aus Belgien und dem Australier Cadel Evans (BMC).  www.Liveticker.TV

Für die größte Überraschung des Tages sorgte  jedoch der Norweger Thor Hushovd, der beim Ritt durch das Zentralmassiv sein gelbes Trikot verteidigen konnte. . Hushovd führt das Gesamtklassement vor der 9. Etappe mit einer Sekunde Vorsprung vor Cadel Evans und vier vor Frank Schleck (LEO) an.  

Als bester Deutscher liegt der Deutsche Andreas Klöden aus Mittweida (Radio-Shack-Quartett) auf dem 13. Rang.

 
Sonntag, 10. Juli (ARD)
9. Etappe: Issoire – Saint-Flour 208,0 km
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

Eine Etappe wie eine Achterbahnfahrt durch die Region Cantal. Ständig geht es auf und ab durch die Vulkanlandschaft der Auvergne, grüne Hügel wohin das Auge blickt, Seen, kleine Dörfer – manche nur aus einer oder zwei Familien bestehend -, eine wunderschöne Reise durch diese herrliche Naturlandschaft. Nicht aber für die Beine der Radfahrer, schon gar nicht, wenn die Favoriten auf den Gesamtsieg beschließen sollten, die Konkurrenz auf diesem anspruchsvollen Parcours einem ersten Formtest zu unterziehen. 

Sogar das Finale wird auf einer ansteigenden Zielgeraden ausgetragen! Wahrscheinlicher als ein Schlagabtausch der Klassementfahrer ist jedoch das Überleben einer Spitzengruppe, wo Typen wie der Franzose Thomas Voeckler eine ganz wichtige Rolle spielen und vielleicht sogar bis zum Beginn des Hochgebirges ins Gelbe Trikot schlüpfen könnten.

 

LIVE: Sonntag, 10.07.2011 – 15.00 Uhr – Eurosport
Radsport: 98. Tour de France 2011
9. Etappe: Issoire – Saint Flour (208km; medium)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

 

LIVE: Sonntag, 10.07.2011 – 15.45 Uhr – SF 2
Radsport: 98. Tour de France 2011
9. Etappe: Issoire – Saint Flour (208km; medium)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

 

LIVE: Sonntag, 10.07.2011 – 16.00 Uhr – ARD
Radsport: 98. Tour de France 2011
9. Etappe: Issoire – Saint Flour (208km; medium)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV 

***************************************

UPDATE 8. Etappe der 98. Tour de France: Der Britte Mark Cavendish feierte auf der siebten Etappe der Tour de France seinen zweiten Tagessieg der diesjährigen Frankreich Rundfahrt und seinen 17. Tour-Etappensieg insgesamt. Rang zwei sicherte sich der Italiener Alessandro Petacchi, Dritter wurde der Rostocker André Greipel.

Der Britische Tour Mitfavorit Bradley Wiggins vom Team Sky musste nach einem Sturz verletzt aufgeben. 

Bei der 98. Tour de France geht es am heutigen Samstag, bei der 8. Etappe zum ersten Mal in die Berge. Dabei muss das Fahrerfeld von Aigurande nach Super-Besse Sancy 189 Kilometer zurücklegen. Die Führung in der Gesamtwertung wird der Träger des Gelben Trikots Thor Hushovd wohl kaum verteidigen können.

Samstag, 9. Juli (ZDF)
8. Etappe: Aigurande – Super-Besse Sancy 189,0 km
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV
 

Für Fahrer, die schon 2008 dabei waren, ist diese Etappe ein einziges „Deja Vu“. Vor drei Jahren waren Start- und Zielort identisch, diesmal ist der markanteste Unterschied der letzte Berg vor der Ankunft im Herzen des Zentralmassivs. 

Doch bleibt die Charakteristik die gleiche: Dies ist die erste echte Mittelgebirgsetappe. Dementsprechend werden die Favoritenteams besonders aufmerksam darauf achten, dass sich potentiell gefährliche Konkurrenten nicht zu weit davonstehlen. Der Schlussanstieg zur kleinen Skistation Super-Besse ist nicht lang und schwierig genug, um große Abstände herauszufahren. Doch wird jede Sekunde sicherlich gerne mitgenommen.  Quelle: www.ard.de

LIVE: Samstag, 09.07.2011 – 14.00 Uhr – Eurosport
Radsport: 98. Tour de France 2011
8. Etappe: Aigurande – Super Besse Sancy (189km; medium)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV

 

LIVE: Samstag, 09.07.2011 – 15.05 Uhr – SF info
Radsport: 98. Tour de France 2011
8. Etappe: Aigurande – Super Besse Sancy (189km; medium)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV

 

LIVE: Samstag, 09.07.2011 – 16.00 Uhr – SF 2
Radsport: 98. Tour de France 2011
8. Etappe: Aigurande – Super Besse Sancy (189km; medium)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV

 

LIVE: Samstag, 09.07.2011 – 16.05 Uhr – ZDF
Radsport: 98. Tour de France 2011
8. Etappe: Aigurande – Super Besse Sancy (189km; medium)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV

*************************************

UPDATE 7. Etappe der 98. Tour de France: Der Norweger Edvald Boasson Hagen konnte die 6. Etappe der Tour de France für sich entscheiden. Der Sky-Fahrer setzte sich im Sprint vor dem Australier Matthew Goss und dem Norweger Thor Hushovd durch. Mit seinem 3. Platz verteidigte Hushovd das Gelbe Trikot des Gesamtführenden auch nach der längsten Etappe der diesjährigen Tour über 226,5 Kilometer.  

7. Etappe: Le Mans – Châteauroux 218,0 km

Es müsste schon ein Wunder geschehen, damit diese Etappe nicht im Massensprint endet. Beim letzten Besuch der Tour war es genauso, allerdings wurde Nicolas Vogondy erst 50 Meter vor dem Ziel vom jagenden Hauptfeld gestellt.  

Mark Cavendish gewann, und so könnte es auch heute wieder ausgehen. Vor dem Zielstrich liegen zunächst mehr als 200 flache Kilometer. Ablenkung bieten wunderschöne Loire-Schlösser, von denen nicht jedes so bekannt ist wie das von Chaumont.  

Die Zuschauer im Ersten dürfen daher dem Schloss Argy sowie dem wunderschönen Schloss von Plessis-Bourré einen Besuch abstatten und wenige Kilometer später einem wahren „Sprint Royal“ in Châteauroux beiwohnen.

LIVE: Freitag, 08.07.2011 – 14.00 Uhr – Eurosport
Radsport: 98. Tour de France 2011
7. Etappe: Le Mans – Châteauroux (218km; flach)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV

 

LIVE: Freitag, 08.07.2011 – 15.00 Uhr – SF info
Radsport: 98. Tour de France 2011
7. Etappe: Le Mans – Châteauroux (218km; flach)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV
 

LIVE: Freitag, 08.07.2011 – 16.00 Uhr – ARD
Radsport: 98. Tour de France 2011
7. Etappe: Le Mans – Châteauroux (218km; flach)
LIVE dabei mit   www.Liveticker.TV

***************************************

UPDATE: 6. Etappe der 98. Tour de France: Bei der 98. Tour de France setzte sich am Mittwoch bei der 5. Etappe HTC Fahrer Mark Cavendish im Sprint vor dem Belgier Philippe Gilbert und dem Spanier Jose Joaquin Rojas durch. Das gelbe Trikot des Gesamtführenden blieb in den Händen von Thor Hushovd aus Norwegen.  www.Liveticker.TV

Die heutigen 6. Etappe über 226,5 km ist die längste bei der diesjährigen Tour de France. Das Profil dürfte auch heute wieder die Sprinter auf den Plan rufen. Auf die Classement-Fahrer sollte heute ein relativ entspannter Arbeitstag warten.  

6. Etappe: Dinan – Lisieux 226,5 km 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Bitte verfassen Sie Ihren Kommentar!

You must be Einloggen um Kommentar zu schreiben.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt Skiweltcup.TV steht zum Verkauf Besucherstatistiken von Skiweltcup.TV etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse