Home » Fanshop, LIVETICKER.TV, Presse News, TV-Sport-Vorschau, Update     

LIVE: FC Augsburg – Hertha BSC Berlin, 31. Spieltag, Vorbericht und Liveticker

Trainer FC Augsburg: Markus Weinzierl

Trainer FC Augsburg: Markus Weinzierl

(sky) Das 0:2 in Hoffenheim nahmen die Augsburger gelassen. Gut, es war die vierte Pleite in sechs Partien, aber die Saison des FCA kann das nicht verderben. Das Thema Abstieg hakten die bayrischen Schwaben früh wie nie ab und am 5.4. waren sie es, die die Serie der Super-Bayern von 53 Spielen ohne Niederlage beendeten.

Also sagt Trainer Markus Weinzierl: „Wir freuen uns auch sehr, wenn wir am Ende Achter werden.“ Etwas mehr Druck verspürt die Hertha. Die ist zwar ebenfalls jenseits von Gut und Böse, doch Manager Michael Preetz will „mit einem guten Gefühl in die Sommerpause gehen.“ Nach acht Matches ohne Sieg müssen die Berliner dafür „mehr als eine Schippe drauflegen“, so Preetz. Kommentar: Markus Gaupp.

LIVE: Samstag, 19.04.2014 – 14.00 Uhr – Sky Sport
Fußball 1. Bundesliga: Samstags-Konferenz, 31. Spieltag
15.30 Uhr: Borussia Dortmund – 1. FSV Mainz 05
15.30 Uhr: Werder Bremen – 1899 Hoffenheim
15.30 Uhr: SC Freiburg – Bor. Mönchengladbach
15.30 Uhr: FC Augsburg – Hertha BSC
15.30 Uhr: Eintracht Braunschweig – Bayern München
Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle News in Sachen TV-Sport finden Sie auf unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Alle News in Sachen TV-Sport finden Sie auf unserer NEUEN FACEBOOK SEITE
Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 479 12 87
E-Mail: info@tv-sport.de
E-Mail: info@skiweltcup.TV

 

Anmerkungen werden geschlossen.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt Skiweltcup.TV steht zum Verkauf Besucherstatistiken von Skiweltcup.TV etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse