Home » LIVETICKER.TV, Presse News, TV-Sport-Vorschau     

LIVE: 1. FC Kaiserslautern – MSV Duisburg, Hertha BSC Berlin – VfR Aalen, Erzgebirge Aue – SC Paderborn, Vorbericht und Liveticker

LIVE: 1. FC Kaiserslautern - MSV Duisburg, Hertha BSC Berlin - VfR Aalen, Erzgebirge Aue - SC Paderborn

LIVE: 1. FC Kaiserslautern - MSV Duisburg, Hertha BSC Berlin - VfR Aalen, Erzgebirge Aue - SC Paderborn

1. FC Kaiserslautern – MSV Duisburg

Teuflisch guter Albert! Kurs Richtung Bundesliga hält der 1. FC Kaiserslautern. 3:1 siegten die „Roten Teufel“ bei starken Dresdnern und haben acht Punkte auf dem Konto. Überragender Mann in Reihen der Pfälzer war Neuzugang Albert Bunjaku. Der 28-jährige Stürmer schoss gegen Dynamo sein viertes Saisontor und bekam dickes Lob von Trainer Franco Foda: „Albert geht in die Tiefe, mit und ohne Ball, und ist im Abschluss eiskalt.“ So ein Spieler würde dem punktlosen Schlusslicht Duisburg auch guttun. Der MSV verlor zuletzt 0:3 bei 1860 München, kann aber zumindest einen neuen Chef auf der Trainerbank vermelden: Kosta Runjaic. „Eine große Chance für mich, die ich nutzen möchte“, so der 41-Jährige.

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Hertha BSC Berlin – VfR Aalen

Hertha strotzt vor Selbstvertrauen! „Die drei Punkte sind wichtig, um Anschluss nach oben zu halten“, kommentierte Hertha-Sportmanager Michael Preetz den 2:1-Derbysieg gegen Union, „mit uns ist wieder zu rechnen.“ Mit sieben Zählern ist die „Alte Dame“ halbwegs im Soll und will gegen den VfR nachlegen. „Wir wollen uns jetzt oben festbeißen“, sagte der Torschütze zum 1:0 gegen Union Sandro Wagner, „daher müssen wir gegen Aalen drei Punkte einfahren.“ Die „Schwarz-Weißen“ kassierten gegen Eintracht Braunschweig mit 0:3 die zweite Heimniederlage, vor allem „weil wir viele einfache Fehler gegen ein sehr gutes Team gemacht haben, das sich das nicht nehmen lässt“, analysierte Kapitän Leandro.

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Erzgebirge Aue – SC Paderborn

Zwei Teams mit vielen Problemen! „Wir wissen nicht, warum wir hier verloren haben“, ärgerte sich Aue-Trainer Karsten Baumann über das 0:1 beim FSV Frankfurt. Dabei ist die Antwort einfach. Der Gegner hat einen Treffer mehr erzielt, mehr Torschüsse abgegeben (23:10) und mehr Zweikämpfe gewonnen (51,5:48,5 %), auch wenn Erzgebirge optisch überlegen war und die besseren Einschussmöglichkeiten hatte. „Einen Punkt hätten wir uns mehr als verdient“, so Baumann. Ebenfalls leer ging Paderborn gegen Ingolstadt aus. 1:3 verlor der SCP und Coach Stephan Schmidt ärgerte sich vor allem über „die individuellen Fehler. Die müssen wir in der Defensive minimieren, sonst bekommen wir in den nächsten Wochen weitere Probleme.“

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Bitte verfassen Sie Ihren Kommentar!

You must be Einloggen um Kommentar zu schreiben.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt Skiweltcup.TV steht zum Verkauf Besucherstatistiken von Skiweltcup.TV etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse