Home » LIVETICKER.TV, Presse News     

Klopp nach Finaleinzug euphorisiert: „Gündogan hat Geschichte geschrieben“

Klopp nach Finaleinzug euphorisiert: "Gündogan hat Geschichte geschrieben"

Klopp nach Finaleinzug euphorisiert: "Gündogan hat Geschichte geschrieben"

Unterföhring – Die wichtigsten Stimmen zum Halbfinale im DFB-Pokal zwischen der SpVgg Greuther Fürth und Borussia Dortmund (0:1 n.V.) bei Sky.

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund)…

…über den Siegtorschützen: „Ilkay Gündogan ist so ein fantastischer Fußballer, er schießt nur zu selten aufs Tor. Das habe ich ihm in der Pause der Verlängerung gesagt, dass er noch mindestens einmal schießen soll. Ich würde sagen, wer nicht schießt, kann auch nicht treffen. Das ist seine Eintrittskarte zu Borussa Dortmund, er hat Geschichte geschrieben. Das ist viel schöner als ein Freifahrtschein für den Stammplatz.“

…über den Torwartwechsel bei Fürth in der 118. Minute: „Das ist vollkommen legitim, dass Fürth den Torwart wechselt. Fakt ist nur, sie haben sich zwei Minuten zu früh auf das Elfmeterschießen eingestellt. Die zwei Minuten fand ich dann schon lässig, dass wir da nochmal aufs Tor geschossen haben und der Ball auch noch reingegangen ist, das ist geil.“

…über Spekulationen um einen Wechsel zum FC Chelsea: „Da kann ich direkt absagen, da werde ich nicht hinwechseln. Ich finde es aber cool, in einem Zug mit Mourinho und Pep Guardiola genannt zu werden, das reicht mir, da hab ich auch persönliche Geschichte geschrieben. Aber ich bin nicht zu haben, Sorry.“

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Mike Büskens (Trainer SpVgg Greuther Fürth)…

…über die Niederlage: „Natürlich ist es bitter. Aber so ist der Fußball leider. Wir müssen jetzt wieder aufstehen, uns aufrappeln. Das sind Nackenschläge, die gehören zum Fußball. Da musst du Charakter zeigen. Und wenn du so ein Spiel abgeliefert hast gegen den amtierenden Deutschen Meister, da kann man stolz drauf sein.“

…über den Torwartwechsel in der 118. Minute: „Das war vorher abgesprochen. Max hatte auch gesagt, er geht dann raus, weil wir wussten, dass Jasmin Fejzic einiges zu halten in der Lage ist. Natürlich ist es dann bitter, wenn der Ball an den Pfosten, dann an seinen Rücken und von da aus reingeht. Man muss auch Größe zeigen und dem Gegner gratulieren und ihm alles Gute wünschen.“

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Sky Experte Ralf Rangnick…

…über Greuther Fürth: „Wenn sie momentan mit diesem Selbstvertrauen, mit diesem Zusammenhalt in der Bundesliga spielen würden, glaube ich nicht, dass sie ganz unten stehen würden. Ich denke schon, dass man die Mannschaft derzeit im Mittelfeld der Bundesliga ansiedeln kann. Man wird es nächste Saison sehen. Ich gehe fest davon aus, dass sie aufsteigen und dann, wenn sie diese Spielweise beibehalten, auch eine Bereicherung für die Bundesliga sind.“

…auf die Frage, ob er bald als Trainer in den Profifußball zurückkehren wolle: „Ich denke mal im Sommer, zur neuen Saison, ist das angedacht. Es hängt aber davon ab, ob irgendwelche Stellen frei werden. Ich bin da entspannt und lasse das alles auf mich zukommen.“

Gerald Asamoah (SpVgg Greuther Fürth) über die Niederlage: „Ist das bitter. Was wir heute geleistet haben, war enorm. Keiner hat erwartet, dass wir heute so dagegen halten. Wenn du am Ende mit so einem Tor rausfliegst, tut das sehr, sehr weh. Man kann 4:0 verlieren, dann sagt man: Okay, haben wir verdient verloren, aber so ist es bitter. Jeder in Deutschland hat gesehen was wir können, dass wir mit vielen Leuten mithalten können.“

Kevin Großkreutz (Borussia Dortmund) über den Finaleinzug: „Das ist unbeschreiblich. Ganz wenige Spieler von uns standen schon im Finale. Jetzt wird ein großer Traum wahr. Ich war 2008 als Fan da. Wer das schon mal miterlebt hat, da kriege ich jetzt schon wieder Gänsehaut.“

Hans-Joachim Watzke (Vorsitzender der Geschäftsführung Borussia Dortmund) über das Spiel: „Das hat Nerven gekostet, es war ein absoluter Abnutzungskampf. Es war grausam. Das ist Wahnsinn, war an Dramaturgie nicht zu toppen.“

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Bitte verfassen Sie Ihren Kommentar!

You must be Einloggen um Kommentar zu schreiben.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt Skiweltcup.TV steht zum Verkauf Besucherstatistiken von Skiweltcup.TV etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse