Home » LIVETICKER.TV, Presse News     

Jermaine Jones nach 2:0-Sieg und Sprung auf den dritten Platz: „Jetzt kann Gladbach kämpfen!“

Jermaine Jones nach 2:0-Sieg und Sprung auf den dritten Platz: "Jetzt kann Gladbach kämpfen!"

Jermaine Jones nach 2:0-Sieg und Sprung auf den dritten Platz: "Jetzt kann Gladbach kämpfen!"

Unterföhring – München, 24. März 2012. Die wichtigsten Stimmen zum Samstagabendspiel des 27. Spieltags der Fußball-Bundesliga zwischen Schalke 04 und Bayer 04 Leverkusen (2:0) bei Sky.

Huub Stevens (Trainer Schalke 04)…

…über die Stimmung im Stadion: „Das ganze Spiel war für das Publikum begeisternd. Das ist auch zurückgeschlagen vom Publikum auf die Spieler und umgekehrt. Leider sind nur zwei Tore gefallen. Das ist der einzige Vorwurf, den man uns machen kann: Dass wir den Sack schneller hätten zumachen müssen.“ …über Klaas-Jan Huntelaar: „Ich habe es schon vor dem Spiel gesagt: Klaas-Jan weiß, dass er diese Bälle bekommt. Die Vorarbeiter arbeiten für ihn und er arbeitet für sie. Das ist eine Wechselwirkung und er kann das nicht alleine schaffen. Beim ersten Tor wird er unheimlich gut bedient von Fuchs und beim zweiten Tor von Farfan, davon lebt er auch. …über die Wichtigkeit von Huntelaar: „Er ist wichtig. Aber wenn Klaas-Jan nicht spielen würde, spielt da ein anderer, und den versuchen wir dann auch mit Bällen zu bedienen, so dass er seine Tore machen kann. Klaas-Jan macht sie und da muss man unheimlich zufrieden mit sein.“

Jermaine Jones (Schalke 04)…

…über den Sieg: „Wir haben das Gladbacher Ergebnis auf der Hinfahrt mitbekommen, deswegen war es unser Ziel hier heute zu gewinnen. Ich denke, dass wir einen großen Schritt gemacht haben, weil der vierte Platz vor Leverkusen gesichert wurde. Wir haben Leverkusen ferngehalten und jetzt sind wir sogar Dritter. Jetzt kann Gladbach kämpfen.“ …über den Spielverlauf: „Leverkusen ist eine super Mannschaft, die haben extrem viel Qualität in ihren Reihen. Wir sind hinten sehr gut gestanden und haben vorne eiskalt unsere Torchancen genutzt. Wenn wir den ein oder anderen Konter laufen lassen oder besser zu Ende spielen, geht es noch höher aus.“ …über die Ziele für die restliche Saison: „Wir schauen mal. Jetzt kommt ein schweres Spiel am Donnerstag gegen Bilbao zuhause. Wir wollen da weiterkommen und ins Finale. In der Liga lassen wir uns mal überraschen. Wir haben vorgehabt, den vierten Platz vor Leverkusen zu sichern. Das ist uns gelungen und jetzt sind wir sogar auf Platz 3. Jetzt gucken wir mal, was noch geht.“

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Rudi Völler (Sportdirektor Bayer 04 Leverkusen)…

…über die Gründe für die Niederlage: „Wir hatten heute keine Durchschlagskraft nach vorne. Wir haben ganz ordentlich begonnen, aber auch keine wirkliche Torchance gehabt zu Beginn. Die Schalker haben uns nach dem ersten Tor immer wieder gefährlich ausgekontert. Das ist die Stärke der Schalker und wir haben auch in dieser Höhe verdient verloren.“

…über die Niederlagenserie der Leverkusener: „Wir müssen wieder dahin kommen, wo wir waren. Es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir Bayern München geschlagen. Davor hatten wir auch eine gute Serie gestartet und drei Spiele hintereinander gewonnen. Wir müssen diese fußballerische Qualität, die wir auch haben, wieder abrufen und ein bisschen mehr Gas geben. Wir müssen aufpassen. Wir sind im Moment noch Fünfter und müssen unseren Platz verteidigen.“

…über die anstehenden Spiele: „Wir müssen gucken, dass wir richtig Gas geben. Fehler gehören zum Fußball dazu, das hat man heute wieder gesehen. Aber wir müssen auch den Willen haben, uns nach vorne ein bisschen mehr durchzusetzen. Das gilt für alle in der Offensive. Da wird zu schnell aufgegeben, wenn der letzte Pass nicht kommt. Wir müssen den Willen haben, den Gegner auch mal zu überrennen.“

Simon Rolfes (Bayer 04 Leverkusen)…

…über die Taktik der Leverkusener: „Wir wollten Schalke schon ein bisschen kommen lassen und versuchen sie mit einem Konter zu erwischen, das hat häufig ganz gut geklappt. In der zweiten Halbzeit haben wir versucht, ein bisschen früher zu attackieren und waren tendenziell vielleicht auch ein bisschen besser. Aber es hat nicht gereicht, um ein Tor zu machen.“

…über die Ziele für die laufende Saison: „Der Champions-League-Platz ist weg. Das war letzte Woche bereits der Fall. Wir müssen uns auf die Europa League konzentrieren. Man muss aber immer alle Augen auch nach hinten aufhaben.“

Sky Experte Jan-Aage Fjörtoft…

…über Klaas-Jan Huntelaar: „Was Huntelaar macht, ist Weltklasse. Das muss man einfach so sagen. Ich weiß nicht, ob es momentan einen besseren Kopfballspieler als Huntelaar auf der ganzen Welt gibt.“

…über den Ellbogen-Schlag von Simon Rolfes gegen Julian Draxler: „Das ist eine klare rote Karte. Wenn ein Alien kommt und hat in seinem Leben noch nie Bundesliga gesehen und kennt Simon Rolfes nicht. Der sagt: Das ist wahnsinnig! Simon Rolfes ist ein sehr ehrlicher Spieler, den ich auch mag. Aber das ist eine klare rote Karte!“

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Quelle:  www.Sky.de 

Bitte verfassen Sie Ihren Kommentar!

You must be Einloggen um Kommentar zu schreiben.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt Skiweltcup.TV steht zum Verkauf Besucherstatistiken von Skiweltcup.TV etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse