Home » LIVETICKER.TV, Presse News     

Finale um den deutschen Basketball-Pokal: Das Beko BBL TOP FOUR

Finale um den deutschen Basketball-Pokal: Das Beko BBL TOP FOUR an diesem Wochenende live auf SPORT1 und SPORT1.de

Finale um den deutschen Basketball-Pokal: Das Beko BBL TOP FOUR an diesem Wochenende live auf SPORT1 und SPORT1.de

Ismaning, 22. Februar 2012 – An diesem Wochenende wird beim Beko BBL TOP FOUR in Bonn der erste große Titel der Saison vergeben: Neben dem amtierenden Champion Bamberg kämpfen das Überraschungsteam aus Ulm, Gastgeber Bonn und Vorjahresfinalist Braunschweig um den deutschen Basketball-Pokal. Im Free-TV auf SPORT1 und im Livestream auf SPORT1.de werden am Samstag die beiden Halbfinalspiele Telekom Baskets Bonn – New Yorker Phantoms Braunschweig (ab 17:30 Uhr) und ratiopharm ulm – Brose Baskets (ab 20:00 Uhr) live übertragen. Das Finale steigt am Sonntag ebenfalls live auf SPORT1 und SPORT1.de ab 16:30 Uhr.

Gastgeber Telekom Baskets Bonn scheiterte 2009 knapp im Pokalendspiel gegen ALBA BERLIN. Nun haben die Bonner vor eigenem Publikum im Telekom Dome erneut die Chance auf die erste Trophäe ihrer Vereinsgeschichte. „Das wird eine ganz emotionale Geschichte für die Bonner“, prognostiziert Stephan Baeck, der am Wochenende als SPORT1-Experte neben Pascal Roller im Einsatz ist. Das Niveau zum Saisonstart konnte die Mannschaft um Center Chris Ensminger nicht halten und liegt derzeit auf Tabellenplatz acht. Zuletzt setzte es eine klare 74:87 Niederlage in Ulm. Auch das bislang einzige Saisonspiel gegen Halbfinalgegner Braunschweig verlor man mit 76:80.

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Basketball LIVE TV Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Für die New Yorker Phantoms Braunschweig ist es die zweite Teilnahme am TOP FOUR nacheinander. Im Finale 2011 verpasste das Team von Headcoach Sebastian Machowski hauchdünn die Sensation und unterlag Bamberg mit 66:69. Nach dem feststehenden Abgang von Machowski im Sommer und der unerwarteten Pleite gegen Hagen herrscht beim derzeitigen Tabellensiebten Katerstimmung. „Die Bekanntgabe des Trainerwechsels kam zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt. Es wird die Frage sein, ob sich die Mannschaft in der kurzen Zeit stabilisiert hat“, gibt Baeck zu bedenken. Das erste Halbfinale zwischen Bonn und Braunschweig ist am Samstag ab 17:30 Uhr live auf SPORT1 und SPORT1.de zu sehen.

Im Anschluss kommt es im 2. Halbfinale ab 20:00 Uhr live auf SPORT1 und SPORT1.de zum „Kracher“ zwischen dem Tabellenzweiten und dem Spitzenreiter der Beko BBL: ratiopharm ulm ist die Überraschung der Saison und hat sich bereits vorzeitig für die Playoffs qualifiziert. Angetrieben vom starken Duo Isaiah Swann und John Bryant fuhren die Ulmer zuletzt sechs Siege in Folge ein. In den beiden Ligaspielen gegen Bamberg zog der Pokalsieger von 1996 aber zweimal den Kürzeren.

Der amtierende Meister und Pokalsieger Brose Baskets dominiert die Liga und hat im Saisonverlauf alle sechs Duelle mit den Pokalfinalisten aus Ulm, Bonn und Braunschweig gewonnen. Nun peilt Bamberg den „doppelten Threepeat“ aus drei Meisterschaften und Pokalsiegen in Serie an. Um diesem historischen Triumph im Finale am Sonntag, ab 16:30 Uhr live auf SPORT1 und SPORT1.de, einen Schritt näher zu kommen, müssen die Bamberger aber zunächst an Ulm vorbei. Für Baeck sind die Rollen klar verteilt: „Es sind die beiden Teams, die bisher am konstantesten gespielt haben. In einem Spiel ist immer alles möglich, aber Bamberg ist für mich klar der Favorit. Sie lieben solche Spiele und sind immer noch heiß.“

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Basketball LIVE TV Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Für SPORT1 sind neben den Experten Stephan Baeck und Pascal Roller die Kommentatoren Frank Buschmann und Markus Krawinkel sowie Field-Reporter Matthias Killing beim FINAL FOUR vor Ort.

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Basketball LIVE TV Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Bitte verfassen Sie Ihren Kommentar!

You must be Einloggen um Kommentar zu schreiben.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt Skiweltcup.TV steht zum Verkauf Besucherstatistiken von Skiweltcup.TV etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse