Home » LIVETICKER.TV, Presse News     

EURO 2012: Österreich erteilt EURO 2012 Gastgeber Ukraine eine Lehrstunde

LIVE: Österreich - Ukraine, Fußball EURO 2012 Testspiel

LIVE: Österreich - Ukraine, Fußball EURO 2012 Testspiel

Ukraine, Italien und Tschechien verlieren letzte Tests

Innsbruck – Rund eine Woche vor Beginn der Europameisterschaft hat Co-Gastgeber Ukraine ihr letztes Freundschaftsspiel gegen Österreich in Innsbruck mit 2:3 verloren. Das Spiel begann bereits nach drei Minuten für die Hausherren mit einem Auftakt nach Maß. Zlatko Junzovic versenkte einen Freistoß direkt in die Maschen von Torhüter Oleksandr Goryainov, der bei diesem Gegentor etwas unglücklich agierte.

Mit dem Pausenstand von 1:0 ging es in den Kabinen, ehe die Ukraine im zweiten Durchgang neue Spieler einwechselte. So war u.a. Stürmerstar Andrej Schewtschenko mit von der Partie. Die insgesamt 13.000 Zuschauer im Tivolistadion sahen eine flotter und interessanter werdende Partie. So traf Gusev in der 56. Minute – aus fast gleicher Position wie beim Führungstor der Heimelf – zum 1:1-Ausgleich.

Jetzt ging es Schlag auf Schlag. In der 61. Minute brachte Arnautovic die Koller-Truppe wieder in Führung, ehe postwendend Gusev nach einem Fehler im österreichischen Mittelfeld zum 2:2 traf. Und als alles mit einem Remis rechnete, traf Arnautovic ein zweites Mal und schoss eine Minute vor Spielende das entscheidende und viel umjubelte 3:2 für die rot-weiß-rote Auswahl, die heute mit den schwarzen Auswärtsdressen antrat. Ob die Ukraine mit vollem Risiko und letztem Einsatz bei der Sache war, wird sich zeigen. Spätestens in einer Woche wissen wir mehr.

Zürich – Wenige Tage vor dem EM-Auftaktspiel gegen Spanien verlor Italien gegen Russland mit 0:3. Dabei zeigte sich der Weltmeister von 2006 bei weitem noch nicht in EM-Form. Die Azzurri wurden in ihrer Vorbereitung auf das bevorstehende EM-Turnier vom Wettskandal gestört. Für die Sbornaja waren Alexander Kerschakow und zwei Mal Roman Schirokow erfolgreich.

Fast 20.000 Zuschauer im Züricher Letzigrund sahen ein starkes russisches Kollektiv, welches phasenweise Italien, welches in Bestbesetzung antrat, an die Wand spielte. Mit zwei groben Schnitzern in der Defensivabteilung leitete die Squadra Azzurra ihre Niederlage selbst ein und strichen die dritte Testspielniederlage in Folge ein. Die Osteuropäer sind demnach stark genug und treffen bei der EM in ihrem Auftaktspiel auf Tschechien.

Prag – Apropos Tschechien. Die Osteuropäer haben ihre EM-Form auch noch nicht gefunden. Die Mannschaft von Michal Bilek verlor zuhause gegen Ungarn mit 1:2. Bereits nach sechs Minuten klingelte es im Kasten des tschechischen Schlussmanns. Balazs Dzsudzsak verwandelte einen etwas umstrittenen Freistoß.

Michal Kadlec, der seine Brötchen bei der Leverkusener Werks-Elf verdient, verwertete nach 25 Minuten einen Strafstoß zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Doch das war nicht genug. Zwei Minuten vor dem Ende gelang Adam Gyurcso für die Magyaren der Siegestreffer vor rund 17.000 Zuschauern.

Nachbericht für tv-sport.de:  Andreas Raffeiner

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

 

*******************************************

Fällt die Festung Tivoli? Österreich brennt auf Revanche

Innsbruck – Eins vorweg. Die ÖFB-Auswahl hat noch nie ein Länderspiel in Innsbruck verloren. Von bisher sieben Spielen gewannen die Hausherren sechs Mal. Teamchef Marcel Koller möchte dem EM-Gastgeber Ukraine in Tirol ein Bein stellen und hofft auf eine Revanche.  www.Liveticker.TV

Bei seinem Debüt als Nationaltrainer vor kurzer Zeit unterlag Koller gegen die Ukraine. Das Siegtor für die Osteuropäer fiel erst in der 94. Minute. Österreich spielte mit Herz und Verstand. Als einziges Manko galt in diesem Spiel die ungenügende Chancenauswertung. Ob diese heute besser wird?

Die rot-weiß-rote Truppe hat mit Alaba einen Jungspund in der Mannschaft, die nicht nur den FC Bayern bereichert. Und Mittelfeldstratege Christian Fuchs hat bei Schalke eine gute Saison abgespult. Letzterer ist zwar gegen die Ukraine nicht dabei, aber das Kollektiv von Koller verfügt über ein gewisses Potential, das teilweise noch abzurufen ist.

Für EM-Co-Gastgeber Ukraine ist das Spiel gegen Österreich der letzte Test. Trainer Blochin will seine Stammformation suchen und nicht mehr so oft rotieren. Alles fiebert schon dem ersten EM-Endrundenspiel gegen Schweden entgegen. Doch zuerst muss die Festung Tivoli gestürmt werden.

Nachbericht für tv-sport.de:  Andreas Raffeiner

Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Bitte verfassen Sie Ihren Kommentar!

You must be Einloggen um Kommentar zu schreiben.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt Skiweltcup.TV steht zum Verkauf Besucherstatistiken von Skiweltcup.TV etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse