Home » LIVETICKER.TV, Presse News     

Australier Mark Webber gewinnt Großen Preis von Monaco in Monte Carlo

Live Formel 1: Großer Preis von Spanien in Barcelona

Live Formel 1: Großer Preis von Spanien in Barcelona

Australier Mark Webber triumphiert im Fürstentum

Monte Carlo –Mark Webber im zweiten Red Bull hat die 70. Auflage des GP von Monaco für sich entschieden. Bei seinem neunten Sieg verwies Webber Nico Rosberg auf Mercedes und Fernando Alonso auf Ferrari auf die Plätze. Vorjahressieger Sebastian Vettel kam nur auf den vierten Platz. Kurios: im insgesamt sechsten Saisonrennen gab es den bereits sechsten Sieger.

Doch der Reihe nach: Doppelweltmeister Vettel hatte aufgrund eines schlechten Startplatzes keine realistische Chance, nach vorne zukommen. Doch die Red-Bull-Verantwortlichen wählten eine taktisch kluge und clevere Strategie und der Heppenheimer kam auf einer rutschigen Piste immer weiter nach vorne. Michael Schumacher, der im Training positiv überraschte, hatte zu Beginn einen kleinen Unfall, den er jedoch schadlos überstand. Doch 13 Runden vor Schluss musste der Rekordweltmeister sein Auto wegen Problemen mit dem Benzindruck abstellen. Nico Hülkenberg auf Force India kam auf Platz 8, während Marussia-Pilot Timo Glock 15. wurde.

In der Gesamtwertung hat Vettel seine Gesamtführung an Alonso verloren. Der spanische Ferrari-Pilot führt nun mit 76 Punkten, drei mickrige Zähler vor den beiden Red-Bull-Piloten Webber und Vettel. Für Spannung ist weiterhin auf alle Fälle gesorgt.

Nachbericht für tv-sport.de: Andreas Raffeiner

 

Live dabei mit   www.Liveticker.TV

Alle Formel 1 LIVE TV Termine im Überblick – Einfach hier klicken

*******************************************************

Der verrückteste Grand Prix des Jahres –  Webber erbt Schumis „Pole“

Monte Carlo – Der 3,34 Kilometer lange Stadtkurs, der mit engen Kurven und zahlreichen Unebenheiten gespickt ist, ist ohne Zweifel das wohl interessanteste wie auch verrückteste Rennen, welches der Formel-1-Kalender zu bieten hat. Überholmanöver sind aufgrund der schmalen Streckenführung beinahe unmöglich und wer am meisten Abtrieb hat, hat gegenüber dem Gegner einen psychologischen Vorteil. Radaufhängungen werden stark belastet und hie und da landet ein verspätet veranlasstes Bremsmanöver in den Leitplanken.  www.Liveticker.TV

Blicken wir kurz in die Geschichte. Die Trainingsbestzeit kann schon praktisch die halbe Miete zum Sieg sein. In den letzten zehn Jahren gewannen sieben Fahrer, die die Pole-Position innehatten. 2011 war Doppel-Weltmeister Sebastian Vettel der Schnellste, sei es im Probelauf wie später dann auch im Rennen selbst.

Und heuer? Rekordweltmeister Michael Schumacher raste in seinem Silberpfeil auf die Pole, doch aufgrund der Rangelei vom vergangenen Rennen gegen Bruno Senna wird der Kerpener fünf Plätze nach hinten gereiht und startet aus der dritten Reihe ins Rennen. Die Trainingsbestzeit erbt auf diese Weise der Australier Mark Webber im zweiten Red Bull vor dem Silberpfeil-Piloten Nico Rosberg und dem Briten Lewis Hamilton auf McLaren. Vorjahressieger und Weltmeister Sebastian Vettel blieb ohne Zeit und kam auf den neunten Rang. Wir können gespannt sein, ob der Doppelweltmeister aus Heppenheim nach vorne kommen wird und wie sich das Rennen entwickelt. Für Spannung ist audf alle Fälle gesorgt.

Nachbericht für tv-sport.de: Andreas Raffeiner  

Live dabei mit   www.Liveticker.TV

Alle Formel 1 LIVE TV Termine im Überblick – Einfach hier klicken

******************************************

Alles oder nichts – Button im zweiten Training voran

Monte Carlo – Diese Formel 1-Saison hat es in sich. Fünf Rennen, fünf verschiedene Sieger und jetzt kommt mit dem Großen Preis von Monte Carlo ein Klassiker. Wer zuerst zu viel aufs Gaspedal tritt, fliegt raus. Das ist die Devise von Monaco. Der Stadtkurs hat es in sich, Leitplankenroulette, Spielcasino, Stars und Sternchen, Tunnelfahrten all inklusive.   www.Liveticker.TV 

Wer gewinnt den prestigeträchtigen Großen Preis? Wer darf in die Fürstenloge? Voraussagen sind schwierig. Der Formel 1-Klassiker zeichnete sich immer durch seine Unberechenbarkeit aus und überdies sind hier Überraschungen häufiger als Regelfälle. Das Schöne an der heurigen Saison der Motorsportklasse ist, dass die einzige Konstanz die Inkonstanz ist. In diesem Sinne alles oder nichts.

Das zweite Training wurde um 14 Uhr bei schwülen Temperaturen gestartet. Und es ging munter drauflos. Nach Sergio Perez knallte Lewis Hamilton eine Bestzeit hin. Diese wurde von Michael Schumacher getoppt. Doch auch der Kerpener musste die Überlegenheit eines Jenson Button anerkennen.

Mit der Zeit war es der stark in der Kritik stehende Brasilianer Felipe Massa, der einen Aufwärtstrend verbuchte. Nach dem Nieselregen traute sich Timo Glock vom Marussia-Rennstall als erster auf die Piste; er war mit Slicks unterwegs. Formel 1-Rückkehrer Kimi Räikkönen folgte dem Deutschen. Auch Alonso versuchte es, jedoch kam er an seine vorherige Zeit nicht heran. Romain Grosjean probierte es, doch auch er biss sich an der Bestzeit von Button die Zähne aus. Doch als der Regen wieder kam, kehrten alle Piloten zurück in die Boxengasse und ließen sich auf keine Spielchen gegen das Wetter und die Uhr ein.

Nachbericht für tv-sport.de:  Andreas Raffeiner

Großer Favoritenkreis im Fürstentum Monaco

Monte Carlo – Die Formel-1-WM gibt sich im Fürstentum Monaco ein Stelldichein. Und noch nie gab es so viele Favoriten wie heuer. Auch wenn Weltmeister Sebastian Vettel in der Favoritenrolle ist, haben viel mehr Piloten Siegchancen. Red-Bull-Besitzer Didi Mateschitz bringt es auf den Punkt, indem er sagt, dass die Königsklasse des Motorsports spannender und weniger vorhersehbar ist.

Folglich kann im sechsten WM-Lauf der sechste Sieger abgewunken werden. Vettel ist zum Scherzen aufgelegt und sagte: „Vielleicht erleben wir ja wieder eine Überraschung, wie z.B. Timo Glock auf Marussia auf der Pole“.

Bei siommerlichen Temperaturen startete das erste freie Training im Fürstentum. Dabei war Doppel-Weltmeister Fernando Alonso auf Ferrari der Schnellste.  Über das zweite Training berichten wir in Kürze.

Nachbericht für tv-sport.de: Andreas Raffeiner

Live dabei mit   www.Liveticker.TV

Alle Formel 1 LIVE TV Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Bullen-Hattrick n Monaco? Mark Webber gewann 2010, Sebastian Vettel 2011 – in den vergangenen zwei Jahren war Monaco fest in der Hand von Red Bull! Legt einer der beiden Piloten nun nach? www.Liveticker.TV

Formel verrückt! In dieser F1-Saison ist es schwer den Sieger vorherzusagen: fünf Rennen – fünf verschiedene Sieger! Gibt es nun den sechsten? Ein Kandidat dafür wäre Kimi Räikkönen. Er wurde in Spanien Dritter und konnte in Monaco schon mal gewinnen (2005) …

Spannend, unberechenbar und unterhaltsam – die Formel-1-Saison 2012 gleicht immer mehr einem Hollywood-Blockbuster. Bei den ersten fünf Rennen standen fünf verschiedene Fahrer aus fünf verschiedenen Teams ganz oben auf dem Podest.

Die große Sensation schaffte zuletzt beim GP von Spanien Pastor Maldonado. Der Williams-Pilot brauste bei seinem 24. Grand Prix als Sieger über die Ziellinie. „Mein Team hat klasse Arbeit geleistet“, jubelte der 27-jährige aus Venezuela, „sie haben mir ein großartiges Auto hingestellt. Wir werden immer besser, von Rennen zu Rennen.“

Weltmeister Sebastian Vettel, mit 61 Punkten Führender der Fahrerwertung, kam nur auf Platz sechs. Im Vorjahr triumphierte der Red-Bull-Pilot beim GP von Monaco.

Live dabei mit   www.Liveticker.TV

Alle Formel 1 LIVE TV Termine im Überblick – Einfach hier klicken

 

Sky Sport 1  Donnerstag bis Sonntag, 24.05. bis  27.05.2012
Live Formel 1: Großer Preis von Monaco
Training, Qualifying, Rennen in Monte Carlo
Live dabei mit   www.Liveticker.TV

Alle Formel 1 LIVE TV Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Bitte verfassen Sie Ihren Kommentar!

You must be Einloggen um Kommentar zu schreiben.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt Skiweltcup.TV steht zum Verkauf Besucherstatistiken von Skiweltcup.TV etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse